" /> Beauty Review: The Ordinary Beauty – yellofromtheegg

Beauty Review: The Ordinary Beauty

Vor ein paar Monaten bin ich auf die Produkte von The Ordinary Beauty gestoßen und musste sie natürlich ausprobieren. Das Brand ist ziemlich neu auf dem Markt, begeistert aber jetzt schon die riesige Beauty-Community auf der ganzen Welt. Die Produktlinie besticht mit schlichter Einfachheit, einer übersichtlichen Wirkstoffliste und – nicht zuletzt – mit sehr attraktiven Preisen. Alle Produkte kosten zwischen € 5,50 und € 20. Da kann man schon mal süchtig werden.

Aber als Erstes stellt sich natürlich die Frage: Kann eine Anwendung bei den Preisen auch etwas bewirken?

yellofromtheegg-the-ordinary-beauty-review

The Ordinary Beauty

The Ordinary Beauty ist die Marke von DECIEM, die sich auf hochentwickelte und funktionelle Schönheitsprodukte konzentriert.

„Alle Produkte von DECIEM, alle Marken einschließlich The Ordinary, sind frei von Parabenen, Sulfaten, Mineralöl, Chlormethylisothiazolinon, Methylisothiazolinon, tierischen Ölen, Benzalkoniumchlorid, Teerfarben, Formaldehyd, Quecksilber und Oxybenzon.“

Das Konzept ist ziemlich einfach: Weniger Inhaltsstoffe, dafür richtig konzentriert, um die Wirkung zu verbessern. Es wird auch komplett auf Tierversuche verzichtet. So weit, so gut …

Die Produkte sind in fünf Gruppen aufgeteilt: Vitamine & Retinoide, direkte Säuren, Feuchtigkeitsspender & Öle, weitere Moleküle und Farben (Make-up). Auf der Homepage findet man einen detaillierten Leitfaden, in dem beschrieben wird, wie und in welcher Reihenfolge die Produkte anzuwenden sind.

The Ordinary Beauty im Test

Ich habe mich für folgende Produkte entschieden: Lactic Acid 5% + HA 2%Hyaluronic Acid 2% + B5Niacinamide 10% + Zinc 1% und 100% Organic Cold-Pressed Rose Hip Seed Oil. 

1. Lactic Acid (Milchsäure) 5% + HA 2%

Regelmäßiges Peeling ist ein wichtiger Bestandteil einer umfangreichen Pflegeroutine: Es löst abgestorbene Hautzellen, fördert die Durchblutung, regt die Reparaturzellen der Haut an und bereitet sie somit für darauf folgende Pflegeprodukte.

Man unterscheidet zwischen mechanischen (Peelings, die kleine Körner beinhalten) und chemischen (hier kommen verschiedene Säurelösungen zum Einsatz) Peelings. Ich persönlich bevorzuge chemische Peelings, da meine Haut sehr sensibel ist und durch mechanisches Einwirken leicht gereizt wird.

The Ordinary Lactic Acid (ich habe mich zum Start für die 5%ige Variante entschieden) ist ein mildes Peeling, das die Haut über Nacht von abgestorbenen Zellen befreit. Dank dem Extrakt aus tasmanischem Pfeffer wirkt Ordinary Lactic Acid auch entzündungshemmend. Das Produkt sollte bevorzugt am Abend vor ölhaltigen Produkten aufgetragen werden.

Ich benutze dieses Peeling etwa 3-4 Mal die Woche und bin mit den Ergebnissen richtig zufrieden. Für den stolzen Preis von € 7,49 für 5%ige und € 7,99 für die 10%ige Variante kann ich dieses Produkt wärmstens empfehlen.

yellofromtheegg-ordinary-beauty-review-lactic-acid

2. Hyaluronic Acid 2% + B5

Hyaluronsäure ist ein wesentlicher Bestandteil des menschlichen Bindegewebes. Der größte Anteil der Substanz (ca 50%) kommt in unserer Haut vor. Hyaluronsäure hat die Fähigkeit 1.000 bis 4.000 Mal so viel Wasser aufnehmen, wie sie selbst wiegt und sorgt auf diese Weise für Elastizität und Dehnbarkeit.

Die Hersteller von Beauty-Produkten haben Hyaluronsäure natürlich längst als Wunderwaffe gegen Falten und feuchtigkeitsarme Haut entdeckt. Man wird kaum ein Pflegeprodukt finden, das keine Hyaluronsäure enthält. Hyaluronic Acid vom The Ordinary verwendet drei Formen von Hyaluronsäure und Vitamin B5, um eine tiefe und langanhaltende Hydration und sichtbare Aufpolsterung zu garantieren.

Dieses Produkt ist  – aus allen, die ich getestet habe – mein absoluter Favorit. Es hat eine angenehme Textur und lässt sich sehr gut mit anderen Produkten kombinieren. Ich benutze das Produkt gerne am Vormittag, da sich die Haut sofort nach der Anwendung richtig aufgepolstert anfühlt und perfekt darauf vorbereitet ist, um Make-up aufzutragen.

yellofromtheegg-ordinary-beauty-review-hyaluronic-acid

3. 100% Organic Cold-Pressed Rose Hip Seed Oil

Ich bin kein besonders großer Fan von Gesichtsölen, bzw. habe bis jetzt noch keines gefunden, das für mich funktionieren würde. Deswegen wollte ich unbedingt das Hagebuttenkernöl von The Ordinary ausprobieren. Neuesten Studien zufolge soll das Hagebuttenöl die Haut schneller regenerieren lassen und ihr einen jungen Glanz und Feuchtigkeit verleihen. Was will man mehr?

Hagebuttenkernöl von The Ordinary hält auf jeden Fall, was es verspricht. Das Öl zieht sehr schnell ein, spendet Feuchtigkeit und lässt die Haut straffer und praller wirken. Der einzige negative Punkt für mich ist der Geruch, der allerdings nach kurzer Zeit verfliegt.

yellofromtheegg-ordinary-beauty-review-gesichtsoel

4. Niacinamide 10% + Zinc 1%

Das letzte Produkt, das ich bestellt habe, ist Niacinamide 10% + Zinc 1%. Niacinamid (oder Vitamin B3) soll das Auftreten von Hautunreinheiten und Verstopfung der Poren reduzieren. Durch Zink-Zusatz soll die Formel der Talgproduktion entgegen wirken.

Ich muss zugeben, dass mich diese Formel am wenigsten beeindruckt hat. Leider konnte ich keine Wirkung bei mir feststellen.

yellofromtheegg-ordinary-beauty-review-niacinamide

Mein Fazit: Unbedingt empfehlenswert! Für alle, die etwas Neues ausprobieren und dabei nicht gleich hunderte von Euros investieren wollen, ist The Ordinary auf jeden Fall das Richtige.

Nadja

Blogger

Hinweis: Mit einem ° gekennzeichnete Produkte wurden mir zur Verfügung gestellt, haben jedoch keinen Einfluss auf meine Meinung. Zudem enthält dieser Beitrag gegebenenfalls Affiliate Links. Solltest du einen Kauf über diese Links tätigen, erhalte ich unter Umständen eine Provision. Dadurch fallen für dich aber keine zusätzlichen Kosten an.

2 Comments
  1. Schöner Beitrag, schöne Bilder. Vielen Dank für den Beitrag! Ich hoffe sehr du kannst mir bei meinem Anliegen weiterhelfen. Ich leide seit einiger Zeit an trockener Haut und weiß nicht so recht was gut und was schlecht ist. Die Produkte von https://www.regulat-beauty.com/unsere-produkte/ wurden mir jetzt von einer guten alten Freundin empfohlen, hast du evtl. hiermit schon Erfahrungen machen können? Über Tipps würde ich mich sehr freuen! Lieben Dank und viele Grüße Anne

    1. Hallo Annemarie! Vielen Dank erstmal für deine Nachricht.Freut mich, dass mein Beitrag dir so gut gefallen hat.

      Zu deinem Problem:

      Ich kann auf jeden Fall die Hyaluronic Acid von „The Ordinary Beauty“ empfehlen. Ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, man kann also nicht viel falsch machen. Das Produkt habe ich immer zwei mal täglich (morgens und abends vor der eigentlichen Pflege) verwendet.

      Als nächstes kann ich die Overnight Maske von Kiehl’s >> http://bit.ly/2vr2Czz empfehlen. Spendet sehr schön Feuchtigkeit und für den Preis bekommt man einen Riesen-Tiegel, man kommt eine Ewigkeit aus. Ich kann dir grundsätzlich die Kiehl’s Produkte sehr ans Herz legen. Man bekommt bei Kiehl’s auch sehr großzügige Tester, um die Produkte besser kennen zu lernen, ohne gleich für die große Größen Geld auszugeben. Denn man weiß es natürlich nie, wie die Haut reagiert.

      Ein guter Serum oder ein leichtes Gesichtsöl kann auch Wunder bewirken. Hier kann ich dir das „Cold-Pressed Rose Hip Seed Oil“ von The Ordinary oder Kiehl’s „Midnight Recovery Concentrate“ >> http://bit.ly/2tYWrhx empfehlen.

      Ansonsten schau einfach, dass du Alkoholfreie-Produkte verwendest, denn Alkohol trocknet zusätzlich aus.

      Die Produkte von Regulat Beauty sind mir leider nicht bekannt, da kann ich nicht viel dazu sagen…

      Ich hoffe ich konnte dir ein wenig weiterhelfen…Bei Fragen – einfach nochmal melden. LG Nadja

Leave a Reply

Your email address will not be published.