Type and press Enter.

LINZ: Die Stadt mit mitreissender Kreativität und bezauberndem Charme!

yellofromtheegg, reisen, travel, linz tipps, ausflug nach linz

Hand aufs Herz: Wann habt ihr das letzte mal Linz besucht und was verbindet ihr mit der oberösterreichischen Hauptstadt? Viele verbinden mit dieser Stadt nach wie vor die Industriestadt mit VÖEST, Chemie-Linz und anderen Konzernen und Großunternehmen.

Das Flair und der Charme sowie das Gesamtimage der Stadt hat sich in den letzten 15 Jahren grundlegend verändert. Nicht zuletzt durch die weltbekannte Linzer Klangwolke und die weltgrößte Plattform für Medienkunst, digitale Musik und Technologie – der Ars Electronica. Auch die Kunstuniversität ist mitverantwortlich für die Grundwerte dieser Stadt. Gegründet wurde diese 1947 als Ausdruck der bewussten kulturpolitischen Abgrenzung zur vorangegangenen NS-Zeit. 1998 wurde die Schule zur Universität erhoben und gilt als Wiege namhafter, internationaler Künstler.

Die Unterkunft

Unser Ausflug nach Linz erfolgte auf Einladung eines alten Freundes der Familie – Johann Kaiser – dem Direktor des Stadthotels Star Inn Hotel Linz Promenadengalerien, by Comfort.

yellofromtheegg, reisen, travel, linz tipps, ausflug nach linz

Neben den großzügigen Zimmern und Junior-Suiten, hat dieses Hotel noch eine Besonderheit zu bieten. Es war eine alte Schule des österreichisch-böhmischen Dichters Adalbert Stifter. Noch heute zeigt ein Pfeil an der Vorderseite den Eingang zur Schule an. 

Die Stadt Entdecken

Das Hotel ist der beste Ausgangspunkt für jede Entdeckungstour in und um Linz. Sehr viele Plätze, welche die Stadt ausmachen sind fußläufig erreichbar, die Altstadt und das Domviertel liegen quasi vor der Hoteltür und ein Spaziergang zum Hauptplatz und zur Donau dauert zwischen 5 und 10 Minuten. Natürlich gibt es beim Spaziergang durch die Altstadt viele Gelegenheiten diese Zeit stark zu verlängern. Zahlreiche kleine Gastronomiebetriebe, Geschäfte, Boutiquen laden zum flanieren und pausieren ein.

Aber das allerbeste am Hotel ist der Direktor Hans Kaiser – „Der Kaiser“. Ein waschechter Linzer mit einem weit verzweigtem Netzwerk und ein wandelndes Wikipedia von Linz.

„Der Kaiser“ nahm sich wirklich viel Zeit und wir bekamen an jedem dieser drei Tage eine persönliche Führung und kurze Einblicke in die inspirierende Stadt und deren Highlights. Natürlich gab es immer kleine Anekdoten und Geschichten dazu. Es war eine „Crash-Führung“ in Sachen Kultur, Wirtschaft und Entwicklung von Linz. 

yellofromtheegg, reisen, travel, linz tipps, ausflug nach linz

yellofromtheegg, reisen, travel, linz tipps, ausflug nach linz

yellofromtheegg, reisen, travel, linz tipps, ausflug nach linz

Tipp 1: Für alle die nicht auf einen Johann Kaiser als Linzführer zurückgreifen können, empfehlen wir auf jeden Fall die Visit-Linz-App. Hier findet ihr wirklich alles um die Stadt am besten zu erkunden.

Tipp 2: Ebenso empfehlenswert ist die Linz-Card (1- oder 3-Tages-Karte). Neben zahlreichen Vorteilen inkludieren die beiden Linz-Cards auch einen 10 € Donau-Kultur-Gutschein für Schifffahrt, Konzert- oder Theaterbesuch.

Kulinarik & Co

Das kulinarische Angebot der Stadt läßt wirklich keine Wünsche offen und man bräuchte sehr lange dieses zu erkunden. Da wir am ersten Abend nicht lange suchen wollten, war die Erlebnisgastronomie GLORIOUS BASTARDS in den Promenaden-Galerien gerade richtig. Viele kennen die Betriebe der Salzburger Unternehmerfamilie Raschhofer unter den Namen Soulkitchen oder Indigo. Unter dem Begriff Glorious Bastards werden nun „The baker, the butcher an the brewer“ zu einem Gesamtkonzept verbunden. Egal ob man nun Bierliebhaber, Steakfetischist oder Pizzaliebhaber ist – das Konzept, die Qualität und das Service verdienen jeder der zahlreichen Auszeichnungen, welche erobert wurden.

yellofromtheegg, reisen, travel, linz tipps, ausflug nach linz

Am Abend fand der Auftakt zum Linzer Altstadtfest „Wein und Kultur“ statt. die ganze Altstadt verwandelte sich in eine Degustationmeile mit Marktständen von Top-Winzern und oberösterreichischen Produzenten und Händlern diverser Gaumenfreuden. Wir können mit Fug und Recht behaupten, dass die Linzerinnen und Linzer verstehen, was es heißt zu feiern und zu geniessen. Es war wirklich ein sehr gelungenes Fest in einer sehr angenehmen Stimmung. Kein verkrampftes Klischee-Fest mit aufgesetzten Souvenirständen und Krimskrams-Angeboten: Es war echt und authentisch – einfach linzerisch!

yellofromtheegg, reisen, travel, linz tipps, ausflug nach linz

Must-Sees in Linz

Es gibt bestimmte Orte, die bei keinem Linzbesuch fehlen dürfen:

Ein Ausflug auf den Pöstlingberg, ein Besuch bei der Konditorei Jindrak – dem Stammhaus der weltberühmten Linzertorte und ein ausgedehnter Besuch des Südbahnhof-Marktes. Es würde jeden Rahmen sprengen auf alle Orte im Detail einzugehen und sicher gibt es wesentlich mehr zu erleben – aber dazu würde wahrscheinlich auch ein 4wöchiger Aufenthalt in Linz nicht reichen.

Pöstlingberg Schlössl

Konditorei Jindrak

ARS Electronica

yellofromtheegg, reisen, travel, linz tipps, ausflug nach linz

yellofromtheegg, reisen, travel, linz tipps, ausflug nach linz

Auf einen „baulichen & kreativen“ Ort wollen wir noch eingehen. Das ist das alte Areal der Tabakfabrik. Was hier entsteht und laufend ausgebaut wird, könnte ein Vorbild für viele Standortentwickler sein. Hier treffen sich innovative, junge Firmen in Form eines fulminanten Coworking-Platzes um mit ihren Ideen, Innovationen das ganze Land in moderne, digitale und kreative Zeiten zu führen.

Tabakfabrik Linz

yellofromtheegg, reisen, travel, linz tipps, ausflug nach linz

Zu guter Letzt unser Fazit

Wir könnten uns gut vorstellen in Linz zu leben. Die Stadt hat uns bereits nach drei Tagen gefangen. Linz ist motivierend, inspirierend, pulsierend und trotzdem bodenständig authentisch. 

Vielen Dank an den besten „Guide“ – unseren lieben Freund Hans Kaiser!

yellofromtheegg, reisen, travel, linz tipps, ausflug nach linz

Fotos: Nadja & Chris Knapp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 comments

  1. Toller Bericht über meine Heimatstadt, ich durfte vor kurzem sogar Herrn Kaiser im Rahmen eines Vorstellungsgespräches in seinem Hotel kennenlernen. Ein wirklich sehr sympathischer Herr – genau wie sein gesamtes Team – den man sich als Chef nur wünschen kann!

    1. Hallo Mela! Wir sind begeistert von Linz und freuen uns über dein Feedback! LG Nadja